Überspringen zu Hauptinhalt
Probleme In Der Beziehung?

Beziehungskrise? Beziehungsstress? Probleme in der Partnerschaft sind oft einfacher zu lösen als befürchtet. Erfahren Sie, wie Sie Beziehungskiller erkennen und Beziehungsprobleme lösen können.

Probleme in der Beziehung

Lassen Sie es nicht so weit kommen, dass Konflikte Ihre Liebe zerstören. Viele, die eine Paarberatung aufsuchen, sind spät dran, viele leider zu spät. Dann hat ein Partner bereits innerlich „gekündigt“, das heißt, er hat die Hoffnung aufgegeben auf eine gemeinsame glückliche Zukunft. Warten Sie nicht, bis die Beziehung am Ende ist. Es sind häufig die Frauen, die lange ihre Männer versucht haben, zu überzeugen, dass die Beziehung nicht mehr rund läuft, die sich aber nicht durchsetzen konnten. Erst wenn sie dem Partner deutlich machen, dass ein Beziehungsende unvermeidlich ist, lassen diese sich dann „mitziehen“. Einige Partner sind völlig überrascht und erschüttert. Ein typischer Dialog verläuft dann etwas so:

  • „Ich wusste nicht, dass es so ernst ist zwischen uns.“
  • „Weil du mir nicht zuhörst.“
  • „Aber du hast immer nur von Problemen gesprochen. Nicht von einer Trennung.“
  • „Zu dem Zeitpunkt wollte ich ja noch mit dir an unseren Problemen arbeiten.“
  • „Und jetzt? Ich dachte, dafür sind wir hier?“
  • „Ganz ehrlich? Ich denke, es ist zu spät für uns.“

Ich kann Ihnen seriös kein Heilversprechen geben. Paarberatung kann eine ganze Menge bewirken, manchmal gelingt ihr allerdings nur eine Begleitung der Trennung. Aber sollte es nicht ein Versuch wert sein? Sie waren einmal ein verliebtes Paar. Sie waren einmal voller Optimismus für eine gemeinsame Zukunft. Lassen Sie uns nachsehen, was Sie noch verbindet und wo vielleicht neue Bindungen möglich sind.

Es sind statistisch zu über zwei Dritteln die Frauen, die Beziehungen beenden. Aber sie sind auch diejenigen, die sich häufiger um Problemlösungen bemühen, oft weil Ihnen einfach vor ihren Partnern bewusst wurde, dass sich etwas verändern muss, damit die Beziehung weiterhin funktionieren kann. Wenn ihre Partner, oft sehr viel später, einen großen Leidensdruck erleben, weil die Beziehung nun tatsächlich nicht mehr funktioniert, sind ihre Partnerinnen manchmal Monatelang, sogar Jahrelang, allein gelassen zu der Überzeugung gekommen: Der Einsatz lohnt sich nicht mehr. Weil es bereits zu spät ist.

Mein Partner versteht mich nicht! – Paarkommunikation und Streitkultur verbessern

Miteinander reden, Bindung schaffen und Konflikte lösen: Der Kommuni­kationskurs für mehr Liebe.

Jetzt Online Kurs ansehen

Mein Partner versteht mich nicht! – Paarkommunikation und Streitkultur verbessern

Woran kann ich erkennen, dass die Probleme in der Beziehung noch zu lösen sind?

  1. Achtung voreinander
  2. Man kann noch gut miteinander reden
  3. Sinn und Lebens-Ziele passen zusammen

Respekt, Fürsorge, tiefe Freundschaft – all das sind Zeichen, dass ein paar zusammenbleiben wird. Und ja, Sex hilft auch. Sex bindet und erleichtert Konfliktlösungen. Und ist gesund.

Es gibt einige Kriterien, wann eine Beziehung besser verlassen werden sollte: beispielsweise bei fehlendem Respekt, mangelnder Achtung oder Illoyalität, bei Gewalt oder körperlichem Widerwillen.

Tatsächlich erlebe ich aber in meiner Arbeit viel seltener Paare mit solch offensichtlichen „Beziehungsstörungen“, sondern viel eher Paare, die auf die inneren und äußeren Veränderungen, die jedes Paar treffen werden, nicht ausreichend vorbereitet sind oder nicht wissen, wie sie darauf reagieren könnten.

Der Mythos „Wer den Richtigen gefunden hat, bleibt bis an sein Lebensende glücklich“ bringt im Umkehrschluss mit sich: „Wenn ich nicht mehr glücklich bin, dann scheint es nicht der Richtige zu sein“ und bringt gleichzeitig viele Paare dazu, sich selbst und ihre Beziehung in Frage zu stellen.

Aber eine Beziehung muss sich verändern. Es gibt keine unveränderliche Liebe. Tatsächlich gibt es in Beziehungen immer wieder einen Neuanfang.

Oft geht es in einer lang andauernden Beziehung darum, seine Vorstellungen von der Liebe verändern zu müssen, statt den Partner oder das gemeinsame Leben.

Gehen oder bleiben? – Woran erkennst du, ob deine Beziehung am Ende ist?

Die seriöse Entscheidungshilfe auf wissenschaftlicher Basis, wenn du in deiner Partnerschaft nicht mehr glücklich bist.

Jetzt Online Test ansehen

Gehen oder bleiben? – Woran erkennst du, ob deine Beziehung am Ende ist?

Warnzeichen, dass die Beziehung nicht mehr funktioniert

  1. Sie sind lieber bei der Arbeit und nicht mehr zu Hause.
  2. Sie würden Ihren Partner nicht noch einmal wählen.
  3. Sie oder Ihr Partner hat eine Affäre
  4. Sie würden Ihren Partner nicht noch einmal wählen.
  5. Sie haben wiederholt Phantasien, dass Ihr Partner plötzlich aus Ihrem Leben verschwindet
  6. Körperliche Berührung ist Ihnen unangenehm.
  7. Auf die Frage„Lieben Sie Ihren Partner?“ müssen Sie lange nachdenken.
  8. So respektlos, wie Sie zu Hause sprechen, würden Sie das im Büro oder sonstwo sich nie erlauben.
  9. Sie treffen wichtige Entscheidungen, ohne sie mit Ihrem Partner zu besprechen.
  10. Es gibt keine Aufmerksamkeiten mehr, Sie leben aneinander vorbei.
  11. Sie sprechen mit Freunden schlecht über Ihren Partner
  12. Es gibt keine gegenseitige Fürsorge mehr. Sie engagieren sich nicht mehr für den Partner oder die Beziehung

Wie gut passen wir zusammen? Der große Liebestest

Basierend auf Erfahrungen aus der Paartherapie und wissenschaftlicher Forschung: Wo teilt ihr dir gleichen Werte? Wo ergänzt ihr euch? Bei welchen Unterschieden drohen Konflikte?

Jetzt Beziehungs­test ansehen

Wie gut passen wir zusammen? – Der große Liebestest

Beziehungskonflikten vorbeugen

So gut wie niemand geht zum Arzt, wenn er gesund ist. Zu einer Paarberatung garantiert nicht. Auch ein heftiger Beziehungsstreit ist für die wenigsten Paare ein Anlass. Was können Sie tun, wenn Sie eine Krise sehen, Ihr Partner aber nicht? Wenn Sie gerne Hilfe suchen würden, Ihr Partner dafür keine Veranlassung sieht?

Sie können mit Freunden sprechen, andere Meinungen einholen, sich neuen Perspektiven öffnen, einen Ratgeber lesen – oder Ratgebertexte im Internet – oder Sie beginnen zunächst alleine damit, an Ihrer Beziehung zu arbeiten.

Testen Sie: Wie eifersüchtig bin ich?

0%

Ich will immer informiert sein, was mein Partner gerade macht.

Ich denke ständig daran, dass mein Partner untreu sein könnte.

Ich fühle mich sofort persönlich angegriffen und werde extrem eifersüchtig, wenn mein Partner von anderen erzählt.

Ich unterbreche das Gespräch meines Partners, wenn er sich zu ausführlich mit Anderen unterhält.

Ich habe nichts dagegen einzuwenden, wenn mein Partner einen Abend mit Freunden verbringt.

Ich lasse es zu, dass mein Partner kleine Flirts mit anderen hat.

Wenn mein Partner sich seinem Hobby oder anderen Menschen zuwendet, habe ich das Gefühl, ausgeschlossen zu sein.

Natürlich überprüfe ich, ob mein Partner mir die Wahrheit gesagt hat.

Mein Partner sagt mir ständig, ich sei eifersüchtig.

Würden sich meine beiden besten Freunde ohne mich treffen, würde mich das misstrauisch machen.

Beschäftigt sich mein Partner auf einer Party mit anderen, dann suche ich mir ebenfalls nette Gesellschaft.

Ich finde es okay, meinen Partner zu kontrollieren, weil er mir dafür ständig Anlass gibt

Ohne meinen Partner hätte ich keine Lust auf mein Leben.

Verlässt mich mein Partner, dann fühle ich mich wertlos

Ich habe das Gefühl, mein Partner genießt die Zeit mit manchen anderen Menschen mehr als die Zeit mit mir.

Vertrauen muss man sich verdienen

Wenn ich könnte, würde ich sehr vieles in meinem Leben ändern.

Oft konkurriere ich innerlich mit meinem Partner.

Ich fühle mich gut genug für meinen Partner.

Die Vorstellung, mein Partner könnte fremdgehen wollen, verfolgt mich täglich.

Mein Partner erzählt mir alle seine sexuellen Fantasien

Ich wurde schon einmal in einer früheren Beziehung betrogen.

Untreue ist verachtenswert und ein untreuer Partner könnte sich auf etwas gefasst machen

Meine besten Freunde sagen, mein Partner müsse mit meiner Eifersucht einiges ertragen

Wie eifersüchtig sind Sie?
Sie sind gar nicht eifersüchtig
Besitzdenken und Eifersucht ist Ihnen fremd. Für Sie ist Autonomie und Selbstbestimmung ein immens wichtiger Wert in Ihrem Leben. In Beziehungen kann das jedoch auf Ihren Partner so wirken, als wären Sie distanziert und vielleicht sogar auf der Flucht. Sie ziehen dadurch häufig Partner an, die unter Verlustangst leiden und deshalb immer daran zweifeln, ob Sie es wirklich ernst meinen. Sie müssen nicht eifersüchtig sein, um Liebe zu zeigen. Aber vergessen Sie nicht, dass Menschen, die ein wenig Eifersucht als Liebesbeweis empfinden, andere Bestätigung Ihrer Zuneigung benötigen.
Ihre Eifersucht zeigt Ihr Commitment
Besitzdenken liegt Ihnen nicht. Aber deshalb würden Sie nun auch nicht darauf verzichten, um Ihren Partner zu kämpfen. Sie können stolz darüber lächeln, dass Ihr Partner auf einer Party angeflirtet wird. Gleichzeitig beobachten Sie genau, ob Ihr Partner sich nur geschmeichelt fühlt durch Eroberungsversuche – oder ein wenig zu begeistert darauf eingeht. Ihnen geht es nicht um Kontrolle, Sie leiden auch nicht unter großer Verlustangst – Sie wollen nur vorsorgen für Ihre Beziehung und diese nicht leichtfertig aufs Spiel setzen. Ihre Freiheit ist Ihnen ein ebenso wichtiger Gut wie die Ihres Partners. Dabei vergessen Sie aber nicht, dass es auch Belege der gegenseitigen Zuneigung und Verbindlichkeit braucht, damit Sie beide an die Zukunft Ihrer Partnerschaft glauben können.
Eifersucht ist für Sie allgegenwärtig
Ihre Eifersucht hat ein Ausmaß erreicht, das Ihre Beziehung gefährdet. Gut möglich, dass Ihre Eifersucht frühere Partnerschaften bedroht und vielleicht sogar zerstört hat. Was Sie tun: Sie treiben mit Ihrer Eifersucht Ihren Partner garantiert aus Ihrer Beziehung. Nicht andere Versuchungen werden ihn locken, sondern Ihre Verhaltensweisen werden seine Liebe irgendwann auslöschen. Ihr Selbstwert hat möglicherweise durch schlimme Verletzungen großen Schaden erlitten. Doch gegen traumatische Erlebnisse können und müssen Sie etwas unternehmen und Sie dürfen nicht darauf hoffen, dass dysfunktionale Verhaltensweisen verstanden und akzeptiert werden. Lösen Sie sich aus Ihrer Opferrolle, Sie sind bereits Täter geworden.

Woran Sie bemerken, dass Ihre Beziehung noch zu retten ist?

In der Beratung arbeite ich u.a. nach den wissenschaftlichen Methoden von John Gottman. Denn er hat über viele Jahrzehnte beobachtet, welche Faktoren am Ende über Liebesglück und Beziehungsaus entscheiden.

  • Sie gehen respektvoll miteinander um – zugewandt und auf Augenhöhe
  • Sie sprechen nötige Veränderungen an – aber ohne Kritik
  • Sie werten sich nicht gegenseitig ab – weder durch verächtliche Worte noch durch verächtliches Verhalten
  • Sie verstehen sich als Team – denn gemeinsam erreichen Sie mehr
  • Sie sind achtsam zueinander und dankbar füreinander – denn wer dankbar ist, findet kaum einen Grund zum Pessimismus und pflegt stattdessen Zuversicht und Optimismus.

Diese fünf Faktoren beziehen sich auf Ihre Kommunikation, auf Ihre Glaubenssätze, welchen Stellenwert Ihr Partner und Ihre Beziehung in Ihrem Leben haben und Ihre Art, Bindung herzustellen und zu bewahren.

Beziehung retten, aber wie?

Beziehung retten – geht das überhaupt? Ja, solange nicht ein Partner bereits innerlich „gekündigt“, also abgeschlossen hat. Eine Möglichkeiten ist beispielsweise ein Beziehungs-Workshop für Paare oder eine Paarberatung. Davor aber kann ein Paar natürlich auch versuchen, sich zunächst ohne fremde Hilfe wieder näher zu kommen.

Treuetest – Ist meine Beziehung sicher vor Affäre oder Seitensprung?

Dieser mehrstufige Treuetest erfasst eure Beziehungsdynamik und misst auf Basis umfangreicher Treue-Studien, ob eure Partnerschaft sicher vor Affären ist – oder gefährdet.

Jetzt Online Test ansehen

Treuetest – Ist meine Beziehung sicher vor Affäre oder Seitensprung?

Eric Hegmann

Eric Hegmann ist Paarberater, Single-Coach und Autor. Er hat über ein Dutzend Bücher zu Liebe, Partnerschaft und Partnersuche veröffentlicht und ist einer der meist zitierten Dating- und Beziehungsexperten im deutschsprachigen Raum. Seit über 12 Jahren unterstützt er die Partneragentur Parship. Er ist Chefredakteur des Online Magazins beziehungsweise beziehungsweise

Suche schließen

Warenkorb