Skip to content

Partner verändern sich und das kann, – muss nicht, aber kann, – Veränderungen auch bei Anziehung und Attraktivität bedeuten. Zunächst einmal sind sexuelle Gefühle für den Partner oder die Partnerin Schwankungen unterworfen. Eine Klientin sagte einmal in der Paartherapie: „Natürlich begehre ich meinen Mann. Aber doch nicht immer.“ Was sie damit ausdrücken wollte: Da ist eine ganz feste Basis von sexueller Anziehungskraft, aber es gibt sehr wohl Momente, in denen andere Bedürfnisse und Gefühle dominieren. Es gibt Situationen und Umstände, in denen ist jemand gestresst oder genervt, da ist kein Raum für Begehren. Und je länger eine Beziehung andauert, umso wahrscheinlicher ist – statistisch gesehen –, dass es beiden Partner:innen immer schwerer fällt, vom gemeinsamen Alltag in einen „erotischen Raum“ zu wechseln. Deshalb rate ich bei dem Verlust von sexueller Anziehungskraft: Nicht in Panik verfallen, sondern auch einen Blick auf die Umstände werfen. Was hat sich verändert? Mein:e Partner:in? Ich? Wir beide? Die Situation, in der wir als Paar leben?

Sexuelle Anziehung wiederherstellen

Zunächst ist Attraktivität meist kein Thema in der Beziehung, aber je länger diese dauert und je mehr sich die Partner verändern, umso häufiger werden Veränderungen durchaus zum Thema. Manchmal klagt auch ein Partner ganz direkt: Ich finde dich nicht mehr attraktiv. Das ist sehr schmerzhaft. Denn jeder wünscht sich ja, vom Partner als attraktive und begehrenswerte Person gesehen zu werden. Vielleicht sogar als die begehrenswerteste Person überhaupt. Gespiegelt zu bekommen, dass dieser Wunsch nicht erfüllt wird, kann für Ängste, für Zweifel, für gewaltigen Stress und Verzweiflung sorgen.

Warum lässt sexuelles Begehren nach?

Die Leidenschaft in langjährigen Beziehungen kann nachlassen, was sich als normal beschreiben lässt. In der Phase der Verliebtheit wird die sexuelle Anziehung durch Hormone wie Oxytocin und Dopamin intensiviert. Mit den Jahren kann die anfängliche Intensität nachlassen, wenn der Alltag und Beziehungsprobleme überhandnehmen. Sexualität spiegelt oft die Qualität der Beziehung wider, wobei mangelnde Aufmerksamkeit und Zuneigung das Verlangen beeinträchtigen können. Vertrauensbrüche können ebenfalls die sexuelle Beziehung belasten.

Kann man Anziehung wiederherstellen?

Als Therapeut möchte ich Ihnen einige Strategien vorstellen, um die sexuelle Anziehung in Ihrer Beziehung wiederzubeleben:

  1. Pflegen Sie Ihre Beziehung: Erkennen und lösen Sie Konflikte, und zeigen Sie Wertschätzung füreinander. Echtes Interesse an Ihrem Partner kann das sexuelle Begehren verbessern. Bei tieferen Problemen kann eine Paartherapie hilfreich sein.
  2. Revitalisieren Sie die Anfangszeit: Erinnern Sie sich an Ihr Verhalten während der ersten Verliebtheit und versuchen Sie, diese Verhaltensweisen wieder aufleben zu lassen. Machen Sie sich eine Liste dieser Verhaltensweisen und integrieren Sie sie erneut in Ihren Alltag.
  3. Wahren Sie Ihre Individualität: Zu viel Nähe kann schädlich sein. Sorgen Sie für angemessenen Abstand, um die Leidenschaft neu zu entfachen. Betonen Sie Ihre individuellen Interessen und Eigenschaften.
  4. Fühlen Sie sich selbst attraktiv: Ein positives Körpergefühl steigert die sexuelle Anziehung. Arbeiten Sie an Ihrem Selbstbild und sorgen Sie dafür, dass Sie sich in Ihrer Haut wohl fühlen.
  5. Sex sollte kein Zwang sein: Hinterfragen Sie Ihre Motivation für sexuelle Aktivitäten. Sex aus Pflichtgefühl kann dem Begehren schaden.
  6. Erkunden Sie Ihr sexuelles Selbst: Seien Sie offen für die sexuellen Unterschiede zwischen Ihnen und Ihrem Partner. Entdecken Sie Ihre sexuellen Vorlieben neu und tauschen Sie sich darüber aus. Das kann zu einer gesteigerten Lust aufeinander führen.

Anziehungskraft wiedererwecken – PDF Arbeitsbuch

Was tun, wenn in der Partnerschaft die Anziehung verloren geht? Lernen Sie Strategien kennen, um die sexuelle Anziehung in Ihrer Beziehung wiederzubeleben. Diese mehrstufige Intervention mit verschiedenen Übungen begleitet Sie Schritt für Schritt bei Ihrem Projekt, Anziehung und Attraktivität neu zu entdecken.

Mehr in der Liebes-Wissensdatenbank

In der Praxis ist das Thema Veränderung von Anziehungskraft allgegenwärtig. Deshalb habe ich für Sie einige Angebote entwickelt, die Ihnen Hilfe zur Selbsthilfe ermöglichen.

In zwei neuen Videos in meiner Liebes-Wissensdatenbank beschreibe ich eine bewährte Intervention aus der Praxis und ich schildere eine Fallbesprechung: „Ich finde dich nicht mehr attraktiv!“ Dazu gibt es wie immer auch Handouts und PDF zum Ausdrucken und Nachlesen für Sie. Diese Materialien finden Sie exklusiv in meiner Liebes-Wissensdatenbank.

Eric Hegmann ist Paartherapeut, Single-Coach und Autor. Er hat über ein Dutzend Bücher zu Liebe, Partnerschaft und Partnersuche veröffentlicht. Er ist Co-Gründer der Modern Love School .

Warenkorb

Bitte melden Sie sich an, um Feedback zu geben.

Bitte melden Sie sich an, um Feedback zu geben.

×