skip to Main Content
Ex Zurück? Welche Chancen Hat Ein Liebescomeback?

Ex zurück? Welche Chancen hat ein Liebescomeback?

Wollen Sie Ihren Ex-Partner zurück? Oder Ihre Ex-Partnerin? Studien sagen: On-Off-Beziehungen machen krank und bringen nichts. Im Sat.1 Frühstücksfernsehen habe ich über Erfolg versprechende Strategien gesprochen.

US-Studie besagt: On-Off-Beziehungen machen psychisch krank

Beziehungen scheitern und werden beendet. Nie zuvor führten Menschen mehr Beziehungen in ihrem Leben, die Folge sind eine Zunahme von Verlustangst und Bindungsangst: „Der Verlust der Liebe gehört zu den schlimmsten Erfahrungen, die eine Person machen kann. Übertroffen wird dieser psychische Schmerz nur von furchtbaren Ereignissen wie dem Tod eines Kindes“, so Evolutionspsychologe David Buss.

Das Festhalten an dem Vertrauten, der Gewohnheit und der damals verspürten Geborgenheit ist menschlich und nachvollziehbar. Loslassen ist jedoch fast immer die befreiende Lösung, denn sie schafft Raum und Platz im Leben und im Herzen für einen Partner, mit dem eine glückliche Beziehung möglich wäre.

Eine US-Studie warnt vor On-Off-Beziehungen und sagt: „Hin und her mit dem Ex macht krank!“ Die Ergebnisse entsprechen meiner Erfahrung aus der Paartherapie und Beratung. Fast alle Partner leiden sehr unter einer On-Off-Beziehung. Wenn die Sicherheit einer gemeinsamen Zukunft wiederholt in Frage gestellt wird, fehlt irgendwann der Optimismus, der glückliche Paare zusammenhält. Einige Menschen macht ein solches Hin und Her depressiv oder führt zu Angstzuständen.

Dabei muss man aber auch berücksichtigen, dass viele, die sich auf eine solche On-Off-Beziehung überhaupt einlassen, bereits über Anlagen zu psychischen Krankheiten verfügen. Denn die meisten Menschen, die sich in einer stabilen Phase befinden, lassen sich erst gar nicht auf ein oder womöglich mehrere Liebes-Comebacks ein.

Jede Trennung verletzt den Selbstwert. Der Selbstwert ist der Dreh- und Angelpunkt unseres Bindungssystems. Wird der immer wieder verletzt, entwickeln Menschen Schutzstrategien, um solche Verletzungen in Zukunft zu vermeiden. Eine kann sein zu sagen: „Ich kann nie wieder vertrauen.“ Eine andere: „Ich mache alles für dich, damit du mich nie wieder verlässt.“ Solche Schutzstrategien sind jedoch fast schädlich und führen mittel- und langfristig zu Schaden am Bindungsverhalten. Und ohne Bindung werden Menschen krank.

Ex zurück: eine normale Phase des Liebeskummers

Der Wunsch, den Partner zurückzugewinnen, gehört zur Trennung dazu – falls die Trennungsgründe nicht die Vertrauensbasis völlig zerstört haben. Aber, und das ist leider sehr häufig der Fall, Menschen, die Ihre Ex-Partner zurück wollen, die erkennen oft nicht, dass da gar keine Basis mehr ist für eine Beziehung auf Augenhöhe.

Jeder zehnte Single wünscht sich den/die Ex zurück. Schmerzhafter Liebeskummer, das Gefühl, alleine nicht mehr bestehen zu können, lassen uns manchmal wünschen, wir könnten die Zeit zurückdrehen.

Bei einer Trennung ist der Wunsch nach einem Neuanfang mit dem Ex eine ganz normale Phase. Doch auf diese sollte irgendwann die Erkenntnis folgen, dass ein Liebes-Comeback nur dazu führen wird, dass die alten Trennungsründen auch die neuen sein werden und dass es gut ist, dass die unglückliche Beziehung vorbei ist, denn nur dadurch wurde der Weg frei für eine neuen, glückliche Beziehung – mit einem anderen Partner. Paare, die sich dauerhaft in einer On-Off-Beziehung quälen, schaffen es nicht über die Ex zurück-Phase, sie hängen in einer schmerzhaften Schleife von Hoffnung und Enttäuschung.

  • Paare, die erfolgreich ein Liebescomeback versuchten, sagen meist, sie hätten sich neu in ihren Partner verliebt. Meist war also die Trennung bereits so lange her, dass die Beziehung aufgearbeitet werden konnte.
  • Kurz nach der Trennung leiden wir an körpereigenen Entzugserscheinungen. Die entstehen durch den Wegfall der gewohnten Botenstoffe des Partners – beispielsweise dem Kuschel- und Bindungshormon Oxytocin.
  • In dieser Phase können Menschen kaum rational sein, sondern spüren seelisch und körperlich den Verlust. Das ist sicher keine gute Voraussetzung für ein Liebescomeback, denn dazu braucht es nicht nur das (gebrochene) Herz sondern auch den Verstand, der beurteilen kann, ob sich genug verändert hat, um nicht wieder an den alten Problemen zu scheitern.
  • Wichtig ist, dass beide Partner gleichermaßen positiv die Chancen auf das Liebes-Comeback sehen und verstehen, dass es nicht darum geht, die „alte“ Beziehung wieder zu beleben, sondern eine neue gemeinsam aufzubauen.

Ex zurück birgt also immer die Gefahr, dass die früheren Trennungsgründe auch wieder die neuen Trennungsgründe werden.

Test: Sind Sie bereit für eine neue Beziehung?

Die Arbeitskollegin denkt – schon wieder – laut. Wie reagieren Sie?

Wie groß ist die Chance auf ein erfolgreiches Liebescomeback?

Statistisch gesehen klappt es leider eher selten und die meisten Deutschen würden ein Liebes-Comeback gar nicht erst versuchen. 56 Prozent der Umfrageteilnehmer möchten ihre frühere Beziehung gar nicht wieder aufleben lassen.

Knapp ein Viertel ist unentschlossen und antwortet mit ,teils teils‘. Leben Kinder im Haushalt, fällt eine endgültige Trennung schwerer: Dann träumen immerhin 24 Prozent der Befragten von einem Liebes-Comeback.

Von den Singles, bei denen keine Kinder involviert sind, wünschen sich hingegen nur acht Prozent die alte Liebe zurück.

Übrigens: Mit zunehmendem Alter sinkt die Lust auf ein Liebes-Comeback. Während 49 Prozent der 18- bis 29-Jährigen einen zweiten Anlauf ablehnen, bleibt für ganze 63 Prozent der 50- bis 65-Jährigen der oder die Ex auf immer tabu.

Wann sollten Sie die Finger von einem Ex-zurück-Neuanfang lassen?

Es lohnt sich immer, eine Beziehung nicht zu früh aufzugeben. Manchmal kann ein Paar auch an einer Krise wachsen. Gemeinsame Kinder, Erfahrungen und Erlebnisse, die ein Wir-Gefühl gefestigt haben, Urlaubserinnerungen, vertraute Momente zu zweit, gemeinsame Freunde und Bekannte: Es gibt so vieles, was ein ehemaliges Paar auch nach der Trennung zusammenschweißt.

Von einem Liebescomeback abraten muss ich, wenn insgeheim Furcht vor Alleinsein, Rückkehr in alte Muster oder Bequemlichkeit die Gründe für einen Comeback-Versuch sind. Auch Kinder allein sind kein guter Grund für einen Neuanfang! Denn aktuelle Studien belegen, dass Kinder unter einer gescheiterten Beziehung der Eltern, die nur ihnen zuliebe fortgesetzt wird, mehr leiden, als wenn die Eltern sich trennen und glücklich mit neunen Partnern werden.

Welche Rolle spielt der Trennungsgrund bei der zweiten Chance?

Ob ein Liebescomeback klappt, hängt stark von den Trennungsgründen ab. Deutsche Paare trennen sich am häufigsten wegen Geld, Untreue und Unehrlichkeit, weil sie sich nichts mehr zu sagen haben oder keine Anziehungskraft mehr besteht.

Es liegt auf der Hand, dass sich davon nur wenige mit einer neuen Sichtweise, verändertem Verhalten oder mehr Gelassenheit lösen lassen. Gerade wenn Vertrauen zerstört wurde, braucht es mehr als schöne Versprechungen. Doch auch echte Veränderungen wie ein anderer Umgang mit Geld sind in der Umsetzung schwer.

Wenn Sie sich nicht lösen können, befinden Sie sich möglicherweise in einer emotionalen Abhängigkeit

Was steckt hinter dem Ex zurück-Wunsch?

Der Antrieb ist unser Bindungssystem. Das wird bei fast allen Menschen aktiviert durch Rückzug des geliebten Partners. Sie wollen dann zurück, was sie verloren haben. Je sicherer das Bindungsverhalten, umso weniger stark ausgeprägt ist dieser Wunsch allerdings. Gefährdet sind besonders Menschen mit einem ängstlichen oder vermeidenden Bindungsverhalten, denn On-Off-Beziehungen unterstützen deren Forderungs- und Rückzugs-Dynamik.

Das können Sie sich so vorstellen: Auf der einen Seite ist eine Person mit Verlustangst, die überzeugt ist, dass sie sich Liebe verdienen muss und deshalb ihre Bemühungen um den Partner nicht aufgeben will und auf der anderen Seite eine Person, die durch diese Bemühungen Anerkennung und Zuneigung erlebt, aber Angst vor zu naher Bindung hat und immer dann flüchtet, wenn der andere zu nahe kommt.

Video: Ist ihr Wunsch nach Ex zurück in Wahrheit eine emotionale Abhängigkeit?

Wie sollte man das Liebescomeback angehen?

Zuerst prüfen Sie, ob Ihre Partnerin oder Ihr Partner tatsächlich Interesse an einem Neuanfang hat – am besten in einem offenen Gespräch. Es genügt nicht, zu vermuten, der Ex hätte Interesse.

Aus der Beratung kenne ich viele Fälle, in denen die Hoffnung die größte Rolle spielte – was in der Regel nur die Trennungsphase und den Trennungsschmerz hinauszögert. Verzichten Sie auf Spielchen wie „zufällige“ Textnachrichten senden – das klappt nie.

Wenn beide Partner überzeugt sind, es nochmal zu versuchen, dann klären Sie, was Sie anders machen wollen als vorher und ob Sie dies alleine oder beispielsweise mit einem Paarberater oder Therapeuten tun.

In seltenen Fällen hat die Zeit die Trennungswunden verheilen lassen – doch meistens brechen diese wieder auf. Das Paar sollte darauf vorbereiten sein und die Probleme ansprechen, wenn sie auftauchen und keinesfalls hoffen, dass sie von allein verschwinden würden.

Dieser Artikel ist eines Netzwerkes aus Artikeln zum Thema Beziehungsaus, zu dem sich fast 40 Blogs zusammengeschlossen haben, um diesem Thema aus verschiedenen Perspektiven auf den Grund zu gehen. Hier findest du einen Auszug der besten Artikel:

Mit diesen seriösen Strategien können Sie Ihren/Ihre Ex zurückgewinnen, wenn es BEIDE wollen:

★ Machen Sie sich nichts vor

Seien Sie ehrlich zu sich selbst! Ist es Liebe oder Gewohnheit? Leidenschaft oder Einsamkeit? Oder haben Sie über alten Fotos gesessen und von den guten Zeiten geträumt? Denken Sie daran: von den schlechten Momenten haben Sie keine Aufnahmen gemacht! Klären Sie offen mit Ihrem Partner, warum Sie wieder zusammen sein wollen und ob Sie gemeinsame Ziele haben.

★ Prüfen Sie die eigene Bereitschaft zur Veränderung

Nicht nur der Partner auch Sie selbst werden Situationen anders angehen und Verhalten ändern müssen, wenn der neue Anlauf gut gehen soll. Sie werden beide gefordert werden und tragen erneut gemeinsam Verantwortung füreinander. Vielleicht auch für Kinder oder Familienangehörige.

★ Jetzt erst recht: Konflikte austragen

Es gibt wenig Gründe, warum Ihr Zusammenleben nicht den früheren Bahnen folgen wird. Vermutlich haben Sie sich vor Ihrer Trennung auch nicht nur einmal vorgenommen, Ihre Muster zu ändern. Packen Sie Ihren Partner nicht in Watte, sondern sprechen Sie genau die Dinge offen an, die sie besonders gestört haben. Finden Sie einen Kompromiss oder probieren Sie ein neues Tauschgeschäft. Nur so haben Sie zu zweit eine Chance, sich weiterzuentwickeln.

★ Machen Sie gemeinsam neue Erfahrungen

Verlassen Sie den alten Trampelpfad. Sie müssen ein neues Wir-Gefühl finden und dazu gehören neue Erfahrungen und Erlebnisse, die Ihnen unbelastete, positive Gefühle bescheren. Seien Sie neugierig: Geben Sie sich Mühe, neue Seiten an Ihrem neuen „alten“ Partner zu entdecken. Gestalten Sie Ihre Freizeit neu, tun Sie Dinge, die Sie vorher nicht getan haben und krempeln Sie Ihre früheren Gewohnheiten um.

★Überprüfen Sie Ihre Absprachen

Eine Partnerschaft ist es wert, in sie auch mehrfach zu investieren. Aber nicht zu oft und nicht zu lange. Denn solange Sie nicht abgeschlossen haben, verlängern Sie Trennungsphase und Schmerz. Während Sie sich um Ihre alte Beziehung bemühen, haben Sie keinen Blick auf die Chancen, die sich Ihnen vielleicht unterdessen bieten.

Woran erkennt man, ob eine Beziehung zu Ende ist?

Macht meine Beziehung noch Sinn? Woran erkennt man, dass eine Beziehung am Ende ist?

Ich habe einen Online Kurs entwickelt, der basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen Ihnen Antworten geben wird auf Ihre Fragen. „Wie erlebe ich meine Beziehung? Ist meine Beziehung beständig? Wie steht es um die Leidenschaft? Tut mein Partner mir wirklich gut?“ Im Online Test „Gehen oder bleiben? Woran erkennt man, ob eine Beziehung zu Ende ist?“ finden Sie insgesamt fünf Module mit über 200 Fragen, die Ihnen Ihre Entscheidung nicht abnehmen, aber sehr viel leichter machen werden.

Eric Hegmann

Eric Hegmann ist Paarberater, Single-Coach und Autor. Er hat über ein Dutzend Bücher zu Liebe, Partnerschaft und Partnersuche veröffentlicht und ist einer der meist zitierten Dating- und Beziehungsexperten im deutschsprachigen Raum. Seit über 12 Jahren unterstützt er die Partneragentur Parship. Er ist Chefredakteur des Online Magazins beziehungsweise beziehungsweise