Überspringen zu Hauptinhalt
Therapeutische Heldenreise Held Cover

Was ist eine therapeutische Heldenreise?

Mit der therapeutischen Heldenreise brechen Sie auf in ein Abenteuer, das Abenteuer der Veränderung. Bekannt wurde die Heldenreise durch den Drehbuchautor Christopher Vogler. Er entwickelte eine Analyse von Lebensereignissen, wie wir alle sie aus Büchern und Filmen kennen: Heldin oder Held treten aus der gewohnten Umgebung heraus und beginnen eine Suche. Eine uralte Geschichte, die der Mythenforscher Joseph Campbell als Heldenreise beschrieb und die ein „perfektes Drehbuch“ abgibt. Da gibt es Personen, die den Protagonisten helfen oder sie blockieren, da gibt es Probleme und Aufgaben zu lösen. Bis schließlich eine Belohnung wartet. Diese Idee wird mit der therapeutischen Heldenreise auf therapeutische Begleitung und Arbeit übertragen.

Was bringt mir eine Heldenreise?

Veränderungen bergen immer auch die Chance auf eine Verbesserung. Gleichzeitig ist es für viele Menschen sehr schwer, Gewohnheiten aufzugeben, sogar solche, die ihnen gar nicht guttun. Die Heldenreise ermöglicht, zunächst im ganz sicheren Rahmen zunächst einmal nur neue Gedanken zuzulassen und diese durchzuspielen. Dabei werden alte Überzeugungen und Glaubenssätze überprüft und vielleicht sogar ersetzt. Welche Emotionen verspüren wir, welche Bedürfnisse verbergen sich hinter ihnen, welche Geschichten von früheren Erfahrungen verhindern möglicherweise ganz neue Handlungsweisen?

Für welche Herausforderungen passt eine Heldenreise?

Grundsätzlich lässt sich die Heldenreise durchführen in allen Situationen, in denen es um Veränderungen geht. Seien es Lebensereignisse, die anstehen oder bereits geschehen sind; Entscheidungen, die getroffen werden müssten; Umsetzungen, die immer wieder aufgeschoben wurden. Einige Beispiele:

  • Nach einer Affäre: Wie geht es für mich weiter?
  • Nach einer Beziehung: Wie kann ich neu vertrauen?
  • Bei einer anstehenden Entscheidung: Hat diese Beziehung noch eine Zukunft für mich?
  • Bei nicht erwiderter Liebe: Wie kann ich loslassen?

Der Ablauf der therapeutischen Heldenreise

Die Heldin, der Held muss seine vertraute Umgebung verlassen. Vielleicht gezwungenermaßen, vielleicht freiwillig. Aber mit dem Wunsch oder der Herausforderung einer Veränderung fängt es an. In welche Richtung geht es weiter? Wer kann der Heldin oder dem Helden helfen auf dem Weg? Welche Widersacher stellen sich ihnen entgegen? Zehn Stationen führen von der vertrauten Umgebung zum Ziel.

Therapeutische Heldenreise Stationen paartherapeut Eric Hegmann

Für wen und wann ist eine therapeutische Heldenreise geeignet?

Jede und jeder mit einem Veränderungswunsch oder großen Herausforderungen vor, während und nach einer Veränderung. Viele Menschen fühlen sich blockiert, wenn sie über notwendige Veränderungen nachdenken müssen. Diese Denkwiderstände können überwunden werden, wenn wie die Geschichte verändern und ihr ein neues Setting erlauben. Durch ein solches Refraiming der Veränderung ergibt sich in ein neues Narrativ, neue Gedanken und es öffnen sich neue Türen.

Wie funktioniert die Heldenreise?

Sie erhalten beim Kauf dieses Produktes den Zugang zu den Materialien der Heldenreise:

  • Anleitung der Heldenreise (PDF, ca. 30 Seiten)
  • Die Stationen Reise und die Personen, denen Sie begegnen, zum Ausfüllen (PDF, ca. 25 Seiten)
  • Zusätzliche Arbeitsblätter (PDF, ca. 25 Seiten)

Das Material können Sie alleine durcharbeiten. Bitte beachten Sie: Es handelt sich nicht um einen geführten Onlinekurs. Für eine persönliche Heranführung, das Besprechen Ihrer Ziele oder Vor- und Nachbearbeitung Ihrer Reise buchen Sie bitte eine Sitzung in der Praxis oder per Video.

Warum funktioniert die Heldenreise?

Warum funktioniert die Heldenreise als Schema eigentlich so gut? Weil sie ein Muster für Erzählungen nutzt, das in unser aller Gehirnen gespeichert es. Wir erkennen uns sehr schnell darin, wir erleben Vertrautes und das gibt Sicherheit, Unbekanntes zuzulassen. Da jeder und jedem die Erzählweise durch Bücher und Filme vertraut sind, ermöglicht die Heldenreise, uns leicht in Figuren einzufühlen, in fremde Umgebungen abzutauchen und dabei zu lernen.

Quellen:

Illustrationen: Natascha Baumgärtner, Berlin, 2021

  • Carol S. Pearsons Heldenreise und Archetypen 
  • Die Heldenreise-Mythologie von Joseph Campbell
  • Martin Weiss: „Quest“
  • Paul Rebillot, Melissa Kay: Die Heldenreise. Das Abenteuer der kreativen Selbsterfahrung. Auflage. Eagle Books, Wasserburg 2011
  • Holger Lindemann: Die große Metaphern-Schatzkiste. Systemisch Arbeiten mit Sprachbildern. Band 2: Die Systemische Heldenreise. Vandenhoeck & Ruprecht, 2016
  • Carl Gustav Jung: Die Archetypen und das kollektive Unbewusste. Patmos Verlag, Düsseldorf 2018
  • Carol S. Pearson: Die Geburt des Helden in uns. Transformation durch die zwölf Archetypen. Droemer Knaur, 1993

Eric Hegmann ist Paartherapeut, Single-Coach und Autor. Er hat über ein Dutzend Bücher zu Liebe, Partnerschaft und Partnersuche veröffentlicht. Seit über 15 Jahren unterstützt er die Partneragentur Parship. Er ist Chefredakteur des Online Magazins beziehungsweise beziehungsweise und Gründer der Modern Love School .

Warenkorb