skip to Main Content
Woran Merke Ich, Ob Wir Zusammenpassen?

Woran merke ich, ob wir zusammenpassen?

Ist er der Richtige? Ist sie die Richtige? Wann passen zwei Menschen gut zusammen? Gibt es überhaupt fundierte, wissenschaftliche, psychologische Anzeichen, an denen man merkt, ob es stimmt?

Paare mit hoher Beziehungszufriedenheit sagen meist, sie seien beste Freunde, sie könnten über alles reden, wobei ihnen der Gesprächsstoff nie ausginge, sie lachen über die gleichen Dinge, sie fühlen einander körperlich angezogen und suchen die Nähe des Anderen und sie sind sich sicher, dass sie gemeinsam die Veränderungen, die im Laufe der Zeit von innen und außen auf ihre Beziehung zwangsläufig einwirken werden, meistern können.

Vergleicht man diese Aussagen mit Untersuchungen wie denen von Professor John Gottman, dann scheinen dies tatsächlich die wohl wichtigsten Kriterien zu sein, die sich ein wenig abstrakter auch so definieren lassen: Ähnliche Werte, ähnlicher Optimismus, ähnliche Kommunikation, Respekt vor der Andersartigkeit des Partners. Ich nenne es in der Beratung: Glückliche Paare erleben Unterschiede nicht als Bedrohung, sondern als Ergänzung.

Test, ob man zusammenpasst

Woran bin ich mit ihm? Ist er der Falsche oder der Richtige? In den ersten Wochen und Monaten des Kennenlernens tragen Menschen die euphorisierende rosarote Brille der sexuellen Anziehungskraft. Nun wissen wir aber, der Hormoncocktail, der diese Gefühle trägt, fördert auch falsche Entscheidungen. Die meisten Menschen blenden in dieser Phase potentiell verletzende Dinge aus, meist nicht bewusst, sie sehen sie tatsächlich nicht.

Ist er der Falsche? Ist sie die Falsche?

Einige Menschen jedoch zweifeln und grübeln ununterbrochen. Das sind Personen, deren Bindungsverhalten entweder grundsätzlich oder durch schmerzhafte Erfahrungen früherer Beziehungen, weniger sicher, sondern eher ängstlich oder vermeidend geprägt ist. Sie entwickeln in der frühen Phase des Kontaktes Schutzstrategien, um weitere Verletzungen zu verhindern. Sie suchen beispielsweise Fehler geradezu – und finden sie dann auch. Meist enden deren Kennenlernphasen nach 6 Wochen bis 3 Monaten mit der Überzeugung: Wir passen nicht zusammen. Dabei ist gut möglich, dass sie damit sich und ihrem Kontakt die Chance auf ein Beziehungsglück frühzeitig nehmen.

Auch überhöhte Ansprüche sind eine solche Schutzstrategie, denn wenn niemand die Anforderungen erfüllen kann, dann kann auch niemand nahe ging kommen, um erneut Verletzungen zuzufügen. Lesen Sie hier, warum Verlustangst und Bindungsangst zunehmen.

Erkennen Sie Ihre persönlichen Schutzstrategien

Ich träume häufig davon, dass sich mein Partner verändert, so dass wir keine Probleme mehr haben.

Beziehungsglück ist heute das höchste Gut. Daher wünschen sich Verliebte Gewissheit. Wird es sich lohnen, in diese Person und in diese Beziehung zu investieren? Ist er der Richtige zum Heiraten? Eine Garantie gibt es nicht in der Liebe, Mut zum Risiko und zum Scheitern gehört dazu. Aber je häufiger ein Mensch verletzt wurde, umso schwerer wird ihm fallen, dieses Vertrauen aufzubringen.

Persönlichkeitstest: Woran bin ich mit ihm?

Kein „Liebestest“, sondern eine seriöse Einschätzung der Beziehungspersönlichkeit Ihres neuen Partners. In meiner Arbeit liegt ein Schwerpunkt auf dem Bindungsverhalten und den negativen Überzeugungen und Glaubenssätzen, die zu Ängsten und zu Schutzstrategien vor erneuten Verletzungen führen. Darauf basierend habe ich den Test entwickelt: Woran bin ich mit ihm? Ist er der Falsche oder der Richtige? Er ermöglicht Ihnen Antworten auf die Fragen: Was treibt ihn an? Was macht ihn glücklich? Wonach strebt er? Denn wenn Sie dies wissen, dann können Sie entscheiden, ob sich das für Sie langfristig gut anfühlen wird.

Eric Hegmann

Eric Hegmann ist Paarberater, Single-Coach und Autor. Er hat über ein Dutzend Bücher zu Liebe, Partnerschaft und Partnersuche veröffentlicht und ist einer der meist zitierten Dating- und Beziehungsexperten im deutschsprachigen Raum. Seit über 12 Jahren unterstützt er die Partneragentur Parship. Er ist Chefredakteur des Online Magazins beziehungsweise beziehungsweise