skip to Main Content
Wann Kann Eine Paarberatung Helfen?

Wann kann eine Paarberatung helfen?

Wann man eine Paarberatung oder ein Coaching Sinn?

Immer, solange ein Partner nicht bereits die Beziehung innerlich aufgekündigt hat. Mögliches Element einer Paarberatung kann beispielsweise sein, den Einfluss der elterlichen Beziehung auf das eigene Beziehungsverhalten und das des Partners zu überprüfen. Immer wird es darum gehen, die Konflikte auf ihren Ursprung hin zu untersuchen. Im Coaching wird ein Paar meist an seinem Konflikt- und Kommunikationsverhalten arbeiten. Im besten Fall werden die Partner in der gemeinsamen Arbeit feststellen, dass sie viel mehr eint als trennt. Eine Paarberatung kann, darf und soll auch Freude bereiten. Das gegenseitige Neu-Verstehen, das Wieder-Entdecken des Partners, wird im besten Fall ein Neu-Verlieben zur Folge haben.

Der Unterschied zur Paartherapie und Sexualtherapie?

Paarberatung und Coaching kann unterstützend zu einer therapeutischen Behandlung passieren, aber kann sie nicht ersetzen. Ich arbeite mit sehr kompetenten Therapeuten zusammen und stelle den Kontakt her, wenn dies gewünscht und angeraten ist. Traumatische Erfahrungen, sexuelle Dysfunktionen, Angstzustände – das sind Themen für die Therapie. Beratung und Coaching setzt auf kurz- und mittelfristige Veränderungen in den Verhaltensweisen und auf leicht erreichbare Erfolge in kleinen Schritten. Meine Arbeit mit einem Paar oder einem Partner ist nicht geeignet oder gedacht, eine Therapie zu ersetzen. Aber in jeder Partnerschaft entstehen Konflikte, deren Lösung keine therapeutische Behandlung benötigen. Mit meiner Arbeit möchte ich bewusst die Schwelle senken, externe Hilfe in Anspruch zu nehmen. Beratung und Coaching erstreckt sich meist auf wenige Sitzungen, um erste Erfolgserlebnisse zu erreichen. Gemeinsam die Beziehung auf eine neue, stabilere Stufe gesetzt zu haben, senkt bereits die Furcht vor dem nächsten Konflikt und hilft dem Paar auf seinem weiteren Weg.

Wie sind die Erfolgschancen einer Paarberatung?

Häufig ist der Weg in die Beratung ein Ultimatum. Der Partner, der Sie tatsächlich liebt, der wird sich darauf einlassen. Der das nicht tut, stellt sein Glück über das Ihre. Eine Weigerung ist also durchaus eine deutliche Antwort und klare Haltung. Die Erfolgschancen hängen sehr stark von der Bereitschaft der Partner ab, Verhaltensweisen zu verändern. Die Hoffnung, die Beratung alleine würde für Veränderung sorgen, wird enttäuscht, wenn die Klienten nicht selbst bereit sind, Dinge neu anzugehen und alte Muster zu verlassen. Doch selbst wenn es am Ende zu einer Trennung kommen sollte, hilft die Beratung dabei. Die Aufarbeitung der Trennung sorgt dafür, dass alte Probleme nicht in eine neue Beziehung getragen werden.

Kann man auch zunächst alleine mit einem Beziehungs-Coaching beginnen?

Es gibt Themen, die nur beide Partner abschließend für sich klären können. Denn was das Paar betrifft, muss auch vom Paar gemeinsam, partnerschaftlich, liebevoll und fürsorglich besprochen werden. Doch typische Themen wie Eifersucht, aber auch Unsicherheit über das eigene Empfinden und Phasen von Gefühlschaos, können durchaus zunächst alleine angegangen werden. Besonders häufig Frauen suchen die Schuld für eine Beziehungskrise zunächst bei sich. Das Beziehungs-Coaching kann ein wichtiger Schritt für die Stärkung des Selbstwertgefühls sein.

Eric Hegmann

Eric Hegmann ist Paarberater, Single-Coach und Autor. Er hat über ein Dutzend Bücher zu Liebe, Partnerschaft und Partnersuche veröffentlicht und ist einer der meist zitierten Dating- und Beziehungsexperten im deutschsprachigen Raum. Seit über 12 Jahren unterstützt er die Partneragentur Parship. Er ist Chefredakteur des Online Magazins beziehungsweise beziehungsweise