skip to Main Content
So Beginnen Sie Ein Gutes Und Emotionales Beziehungsgespräch

So beginnen Sie ein gutes und emotionales Beziehungsgespräch

Miteinander reden schafft Bindung. Aber ein gutes Gespräch beginnen ist nicht leicht: Mit diesen Tipps führen Sie ein emotionales Beziehungsgespräch – und haben Freude daran!

Nach einem langen, anstrengenden Tag wollen wir unsere Batterien Zuhause aufladen. Viele Frauen wünschen sich dazu Gespräche, viele Männer ziehen es vor, völlig abzuschalten und erst einmal gar nichts zu tun und auch nicht reden zu müssen. So berechtigt beide Formen der Regenration auch sind, nur die eine schafft tatsächlich Bindung: der Austausch nämlich.

Das tägliche „Wie war dein Tag?“-Ritual ist nicht optional, wenn Sie eine dauerhafte Beziehung führen möchten. In der Beratung habe ich Paare erlebt, die feilschten darum, ob dieses Gespräch tatsächlich jeden Tag stattfinden müsste, ob nicht drei Mal die Woche genüge? Oder vielleicht auch nur einmal?

Dahinter verbirgt sich bei vielen Männern die Furcht, etwas Falsches zu sagen oder zu tun – und deshalb lieber gar nichts machen, um keine Kritikfläche zu bieten. Dieser Rückzug jedoch provoziert geradezu die Partnerin, sich umso mehr um emotionale Nähe zu bemühen. Solche Konflikte lassen sich aber lösen. Und mit etwas gutem Willen, der Bereitschaft, neue Wege zu erkunden und auch über den eigenen Schatten dabei zu springen, erfahren auch sehr verschlossene Persönlichkeiten, wie wohltuend es sein kann, sich beim Partner fallen zu lassen.

Wie können Paare zielführend miteinander reden?

Nach meiner Erfahrung gelingt dies vor allem dann, wenn die Partner angstfrei über ihre Wünsche, ihre Hoffnungen, aber auch ihre Sorgen und Ängste sprechen können. Furcht vor Auseinandersetzungen haben Paare dann nicht, wenn sie nicht warten, bis ein Konflikt auftritt, sondern vorab eine grundsätzlich positive Kommunikationskultur entwickelt haben.

Gut kommunizieren als Paar lässt sich üben

Die Ankündigung „Schatz, wir müssen reden!“, sorgt selten für gute Stimmung. Es ist eher eine Ankündigung drohenden Unheils. Besser ist, Sie schaffen durch Vertrautheit und Gewohnheit eine Atmosphäre, in der Sie einfach alles besprechen können.

Möglichkeiten, ein emotionales Gespräch zu beginnen

Der Einstieg prägt den Gesprächsverlauf. Deshalb gewöhnen Sie sich an so zu kommunizieren, dass es um die wesentlichen Dinge geht, also nicht darum, dass Sie sich gegenseitig Ihren Terminkalender vortragen, sondern darum, was Sie an diesem Tag beschäftigt hat.

  • Was hat dich heute zum Lachen gebracht?
  • Was hat dich heute am meisten beschäftigt?
  • Was ist dir heute richtig gut gelungen? Was ist dir heute eher misslungen?
  • Was ist das seltsamste, über das du heute im Netz gestolpert bist?

Vertrauen schaffen durch Achtsamkeit

Seien Sie mutig und wagen Sie den ersten Schritt. Das wird es Ihrem Partner einfacher machen, sich ebenfalls zu öffnen. Ganz besonders, wenn es ihm das eher schwer fällt, weil er „keinen Zugang zu seinen Emotionen findet“.

  • Wofür ich dir danken wollte: (Benennen Sie Kleinigkeiten, die zeigen, dass Sie ihn nicht für selbstverständlich nehmen und aufmerksam sind)
  • Was ich heute über dein Hobby / deine Leidenschaft erfahren habe: (Zeigen Sie echtes Interesse an den Themen, für die er brennt)
  • Was mir aufgefallen ist, was vielleicht gemeinsam unternehmen könnten? (Machen Sie Vorschläge, nicht alle müssen gleich fest terminiert werden, eher als Ideensammlung)

Kommunikation in der Partnerschaft ist kein Hexenwerk

Der erste Schritt für eine Verbesserung der Partnerschaft ist eine Verbesserung der Gesprächskultur. Wie Beziehungsgespräche führen, wie richtig streiten, wie konstruktive Lösungen finden? In meinem Online Coaching Kurs „Die Sprache der Liebe“ lernen Sie in zehn Lektionen sich und Ihren Partner besser kennen. Ohne Terminvereinbarung, ohne Aufwand, alleine oder gemeinsam mit Ihrem Partner, modern, zeitgemäß und günstig. Probieren Sie die unverbindliche Gratis-Lektion aus.

Seite 1 von 2

Eric Hegmann

Eric Hegmann ist Paarberater, Single-Coach und Autor. Er hat über ein Dutzend Bücher zu Liebe, Partnerschaft und Partnersuche veröffentlicht und ist einer der meist zitierten Dating- und Beziehungsexperten im deutschsprachigen Raum. Seit über 12 Jahren unterstützt er die Partneragentur Parship. Er ist Chefredakteur des Online Magazins beziehungsweise beziehungsweise