Fremdgehen – Soll Man Einen Seitensprung Beichten?

Fremdgehen – immer eine Entscheidung gegen die Partnerschaft

Warum gehen Menschen fremd und sollte man einen Seitensprung beichten? Eric Hegmann im Interview bei Sat.1 zu Treue und Seitensprung

Ein Drittel der Deutschen hat den Partner schon einmal betrogen. Warum gehen so viele Menschen fremd?

Die meisten Frauen geben als Grund an, ihr Partner wäre zuwenig aufmerksam. Als weiteren Grund beklagen sie die Kommunikation. Männer würden sich zwar auch eine bessere Kommunikation wünschen, begründen Fremdgehen aber überwiegend mit dem Wunsch nach befriedigenderem Sex. Das sich der Partner gehen lässt wiegt für beide Geschlechter gleich schwer.

Wie wird heute Untreue in der Gesellschaft bewertet? Gibt es Unterschiede zu früher?

In allen Umfragen stehen Ehrlichkeit und Treue als Voraussetzungen für eine stabile Beziehung ganz oben. Fragt man Langzeitpaare, dann sagen diese, dass Lüge und Betrug schwerer wiegen als der eigentliche sexuelle Fehltritt.

Sollte man einen Fehltritt beichten?

Untreue kann eine Beziehung zerstören. Sie kann aber auch Anstoß geben, sich mehr um den Partner zu kümmern. Man muss hier aber zwischen einmaligem Fehltritt und einer Affäre unterscheiden. Es gibt immer mehr Paare, die sich sexuelle Freiheiten gegenseitig erlauben. Doch dabei handelt es sich dann um Absprachen. Heimliche Affären sind für die meisten Menschen Trennungsgründe, ein einzelner Fehltritt wird heute eher verziehen. Ehrlichkeit währt am Ende immer am längsten. Der Partner, der fremdgegangen ist muss abwägen, ob er beichtet, weil es ihm leid tut oder weil er nur sein schlechtes Gewissen bereinigen will.

Wie lässt sich verletztes Vertrauen wieder aufbauen?

Ehrlichkeit ist ein Muss und der Betrogene wird Zeit benötigen wieder Vertrauen zu fassen. Dennoch muss er dem Partner das Gefühl geben, dass er bereit ist zu verzeihen und die Beziehung fortzuführen. Das ist schwer und manchmal hilft hierbei externe Hilfe. Der Blick von Außen erleichtert die Einordnung des Fehltritts: war es eine einmalige Krise oder das Ergebnis einer schwelenden Beziehungskrise, die gelöst werden muss.

Können Sie sagen, wer eher dazu neigt, fremdzugehen: Männer/Frauen? Jüngere Paare in der ersten Beziehungsjahren oder ältere Semester, die bereits gescheiterte Beziehungen/Ehen hinter sich haben?

Jeweils ein Drittel aller Männer und Frauen sind bereits fremd gegangen. Am häufigsten ist Untreue zu beobachten nach einigen Jahren Beziehungsleben sowie um „kritische“ Alter herum, wenn bisheriges Leben und Lebensplanung hinterfragt werden.

Was tun, wenn man die Affäre des Partners entdeckt – oder zumindest einen Verdacht hat?

Vorausgesetzt dass dem Betrogenen an einer Fortführung der Beziehung gelegen ist: Auch wenn es sich grässlich banal anhört: besser das Thema sexuelle Treue und sexuelle Bedürfnisse thematisieren als nach Beweisen suchen. Dem Partner die Chance geben, sich zu äußern und zu erklären.

Fremdgehen ist ein Trennungsgrund – aber verlassen die meisten bereits nach dem einmaligen Seitensprung oder doch eher nur nach der Entdeckung der Dauer-Affäre den Partner/die Partnerin?

Affären sind heutzutage deutlich häufiger Grund für eine Trennung oder Beginn einer Beratung. Die einmalige Untreue wird leichter verziehen.

 

Wer kann die Untreue des Partners leichter vergeben, Frauen oder Männer? 

Interessanterweise geben sich in aktuellen Umfragen Männer als verzeihender. Die Frage ist ja auch immer nach dem Wert der Beziehung. Ist sie wichtger als der Fehltritt und die eine Nacht? Und natürlich auch: wie glücklich werde ich nach einer Trennung sein?

Wie viel Wahrheit steckt in den Spruch: „Einmal untreu, immer untreu?“ 

Wir können nicht in die Köpfe unserer Partner schauen. Aber Verbindlichkeit ist eher eine Charaktereigenschaft als etwas, das sich lernen lässt. Wenn immer wieder eine Affäre zum Ende einer Beziehung führte, dann lässt sich hier sicher ein Muster erkennen.

Eric Hegmann

Eric Hegmann ist Paarberater, Single-Coach und Autor. Er hat über ein Dutzend Bücher zu Liebe, Partnerschaft und Partnersuche veröffentlicht und ist einer der meist zitierten Dating- und Beziehungsexperten im deutschsprachigen Raum. Seit über 12 Jahren unterstützt er die Partneragentur Parship. Er ist Chefredakteur des Online Magazins beziehungsweise beziehungsweise