skip to Main Content
Dating-Trend Hyping: Was Ist Das?

Dating-Trend Hyping: Was ist das?

Das Dating-ABC des digitalen Singles hat nun H wie Hyping erreicht. Nach Benching und Ghosting: Was verbirgt sich hinter diesem Dating-Trend Hyping? Hyping erkennen und vermeiden. 

Ghosting, Benching – und jetzt Hyping: es gibt immer mehr ausgesprochen wenig wertschätzende Dating-Trends. Wie beim „Abtauchen und Verschwinden wie ein Geist“ (Ghosting) oder dem „Schieben auf die lange Bank“ (Benching) handelt es beim Hyping erneut um leider altbekannte Verhaltensweisen.

Beim Hyping wird der Partner in Unkenntnis gelassen, dass er oder sie nur ein Übergangspartner ist, beispielsweise um das angeschlagene Selbstbewusstsein nach dem letzten Beziehungsaus zu verarbeiten durch den Ego-Booster einer möglichen neuen Beziehung. Hyping ist die Generalprobe – allerdings wird der Regisseur für die Premiere noch den Hauptdarsteller auswechseln.

Bekannt wurde Hyping durch diese Erklärung: Der umworbene und „gehypte“ ist Kontakt für den anderen nur „die Vor-Band“ für den Haupt-Act“. Das ist, wenn es vorsätzlich geschieht, respektlos und abwertend und hinterlässt bei den Betroffenen das Gefühl, ausgenutzt worden zu sein. Häufig geht das einher mit einem Vertrauensverlust, da Versprechungen und gemeinsame Zukunftspläne mit einem Mal nur leere Worthülsen sind. Viele Betroffene fragen sich fassungslos: Weshalb habe ich das nicht bemerkt? Was stimmt mit mir nicht? Diese Folgen sind das besonders Schwerwiegende, denn sie können einen schädlichen, pessimistische Blick auf die Partnersuche allgemein lenken. Leider ist es genau diese Haltung, die Betroffene dann häufig in dysfunktionale oder toxische Beziehungen treibt, denn ein niedriger Selbstwert ist der Türöffner für emotionale Abhängigkeit.

Hyping erkennen und vermeiden

Ganz klar, auch vor Online Dating gab es unzuverlässige, unverbindliche, manipulative Menschen, die einem die Partnersuche schwer gemacht haben. Im Zusammenhang mit der Online Partnersuche erhalten diese Verhaltensweisen nun neue Namen, um auch der Veränderung gerecht zu werden. Was heute mit „Wisch&Weg“ in einer App beginnt, wird ebenso rasch entsorgt. Unabhängig vom Schmerz, der dabei angerichtet wird.

Menschen, die bewusst und vorsätzlich „hypen“ zeigen ein typisches Zeichen einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung oder starker narzisstischer Anteile. Diese Menschen leiden unter Bindungsangst ziehen sich bei viel Nähe plötzlich zurück. Dadurch erzeugen Sie beim Partner Verlustangst und eine schmerzhafte Paar-Dynamik wird losgetreten. Eine Beziehung mit einem Narzissten hat oft langjährige Auswirkungen auf die Betroffenen. Denn diese Menschen wirken so verführerisch, weil sie genau die Bedürfnisse erkennen können, die ihr Gegenüber hat. Das ist allerdings keine Empathie, sondern Klugheit und Intuition. Das ist aber in der Kennenlernphase häufig nicht zu erkennen. (Hier können Sie den Test machen: Bin ich gefangen in einer emotionalen Abhängigkeit?)

Lesen Sie weiter auf der nächsten Seite: Lässt sich erkennen, ob der Schwarm Hyping betreibt?

Seite 1 von 2

Eric Hegmann

Eric Hegmann ist Paarberater, Single-Coach und Autor. Er hat über ein Dutzend Bücher zu Liebe, Partnerschaft und Partnersuche veröffentlicht und ist einer der meist zitierten Dating- und Beziehungsexperten im deutschsprachigen Raum. Seit über 12 Jahren unterstützt er die Partneragentur Parship. Er ist Chefredakteur des Online Magazins beziehungsweise beziehungsweise

Back To Top