Überspringen zu Hauptinhalt
Narzisstischer Missbrauch: Anzeichen Erkennen

Wie verhält sich ein Narzisst in einer Partnerschaft? Die 8 Phasen einer Beziehung mit einem Narzissten

Anzeichen für narzisstischen Missbrauch erkennen

Narzisstischer Missbrauch ist gefährlich. Gleichzeitig ist nicht jeder Mensch mit starken narzisstischen Anteilen ein Narzisst im Sinne einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung. Dieser Unterschied ist bedeutsam, jedoch spielt es für den Missbrauch und das Opfer keine Rolle, ob der Täter von einem Psychiater diagnostiziert wurde. Es geht um emotionale Abhängigkeit und toxische Dynamik.

Singles werden heute durch den Zwang zur Selbstoptimierung, um auf dem Markt der Partnersuche erfolgreich zu sein, narzisstische Verhaltensweisen vorgegeben. Scheinbar immer mehr Menschen sind ichbezogener und verhalten sich rücksichtsloser, sie können oder wollen keine Empathie zeigen. Hinzu kommt durch die heute vorherrschende Romantisierung der Liebesbeziehung, die Disneyfizierung der Liebe durch die Medien, eine erdrückend große Furcht, womöglich die falsche Partnerentscheidung zu treffen. Die Folge ist eine weit verbreitete Unverbindlichkeit und längeren Phasen des Ausprobierens verschiedener Beziehungsmodelle. Das Durchschnittsalter für die Familiengründung und Eheschließung hat sich immer weiter nach hinten verschiebt, derzeit liegt es bei etwa Mitte 30. Noch nicht so lange her, da war das Ende 20.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bin ich emotional abhängig? – Toxische Beziehungen erkennen

Dieser mehrstufige Test erfasst deine Partnerdynamik und erläutert die Anzeichen und Symptome für eine abhängige oder toxische Beziehung.

Jetzt Online Test ansehen

Bin ich emotional abhängig? – Toxische Beziehungen erkennen

Narzisstische Partnerschaften erkennen

In der Single- und Paarberatung erlebe ich eine Zunahme von Symptomen von Bindungsangst und Verlustangst, die sich beispielsweise in vorgeblich neuen Phänomenen der Dating- und Beziehungsphasen ausdrückt: Ghosting, Benching … Viele davon sind lange bekannt als typische Phasen in Beziehungen mit stark narzisstischen Persönlichkeiten. Diese Verhaltensweisen wurden von amerikanischen Therapeuten ursprünglich als typische Phasen von Beziehungen mit Narzissten benannt, aber sie werden vermehrt auch genutzt in der Beschreibung von häufigen Dating- und Beziehungsphasen.

Beziehungsverlauf mit einem Narzissten

Fast jede Beziehung mit einem Narzissten folgt einem Muster. An diesem lässt sich eine narzisstische Partnerschaft erkennen. Das bedeutet allerdings nicht, dass jeder, der diese Verhaltensweisen zeigt, eine narzisstische Persönlichkeitsstörung aufweist. Eine solche Diagnose sollte nur ein Psychiater stellen. Aber für den Umgang mit narzisstischen Verhaltensweisen auch in nicht extremen Ausprägungen ist zum eigenen Schutz vor Verletzungen hilfreich, dieses Muster zu kennen. Denn viele Betroffene bemerken erst sehr spät, dass sie sich in einer emotionalen Abhängigkeit mit einem narzisstischen Partner befinden.

1. Love Bombing – Wenn die Werbephase zu schön ist, um wahr zu sein, geht es nicht um Liebe, sondern um Manipulation

Wenn der neue Kontakt alles gibt und die Werbephase zu einem überwältigenden Erlebnis macht. Betroffene berichten von Kontakten, die sich in der Kennenlernphase so überschwänglich engagieren, dass es bereits unheimlich wirkt. Gerade für Singles, die zuvor immer wieder an unverbindlich wirkende Partner gerieten, führt dies zum Eindruck, als hätten sie nach so vielen Unverbindlichen endlich jemanden gefunden, der es ernst meint. Dich leider endet Love Bombing oft mit einem plötzlichen, oft unerklärtem Rückzug, der die Betroffene verständnislos und verletzt zurücklässt. Hintergrund ist häufig eine unbewusste Bindungsangst des Kontaktes, die dann aktiviert wird, wenn man sich auf die Bemühungen eingelassen hat. Oder die Bemühungen werden eingestellt, wenn die Werbephase erfolgreich war. Dann hagelt es Kritik und der Partner, der eben noch als perfekt gelobt wurde, ist zu nichts gut genug. Es geht beim Love Bombing um Kontrolle, nicht um Liebe.

2. Fast Forwarding – Wenn der neue Kontakt weit in die Zukunft reichende Pläne schmiedet – obwohl ihr noch nicht einmal eine Beziehung führt

Liebe und Verliebtheit sind unterschiedliche Dinge. Aus Verliebtheit kann Liebe wachsen, dafür braucht es gemeinsam Erfahrungen, auf die sich die Partner stützen können. Sie spiegeln einander und lernen die Wahrnehmung des anderen kennen, sie denken und fühlen ähnlich, schaffen ein Wir. Beim Fast Forwarding läuft die Zeit schneller ab, es werden in früher Beziehungsphase bereits weitreichende Pläne geschmiedet und umgesetzt. Solche Paare ziehen häufig bereits nach wenigen Wochen zusammen, in jeder Phase, in der die Euphorie der sexuellen Anziehungskraft stark dominiert über jeden logischen Abgleich von tatsächlich relevanten Beziehungskriterien. Eigentlich um Verlustangst auszugleichen, wird gemeinsam weit in die Zukunft geplant – und so werden Vereinbarungen getroffen, die nicht verhandelt wurden und deren Bedingungen und Konsequenzen erst viel zu spät erkannt werden.

3. Future Faking – Wenn sich der kritisierte Partner mit Versprechungen (die nie erfüllt werden) für morgen Vorteile für heute erkauft

Eine sehr typische Verhaltensweise von Menschen mit verletztem Selbstwert, die Kritik schwer ertragen und sich keine Grenzen aufzeigen lassen können. Um einer Auseinandersetzung zu entgehen werden Versprechungen gemacht, die jetzt die Wogen glätten sollen – die aber nie eingelöst werden. Es geht allein darum, rasch Bestätigung und Anerkennung zu erhalten, jedoch ohne dass Veränderungen tatsächlich eintreten würden. Häufig dauert es eine Weile, bis das Muster erkennbar wird.

4. Gaslightning – Wenn du deiner eigenen Warnehmung nicht mehr trauen kannst, weil du manipuliert und kontrolliert wirst

Menschen mit starken narzisstischen Anteilen beobachten häufig sehr genau ihre Partner, um sich vor Verletzungen durch diese zu schützen, da diese ihren bereits niedrigen Selbstwert noch weiter schmälern könnten. Dies ist keine Empathie, sondern vielmehr Manipulation, die dazu führt, dass an allen Konflikten die Schuld immer der Partner trägt, dem das Wort im Munde umgedreht wird. Das Phänomen ist Ausdruck großer Verlustangst, die nicht vor Täuschung und Verleumdung zurückschreckt, um die Kontrolle über den Partner zu bewahren.

5. Hell on Earth – Wenn nach der Trennung der Narzisst dir das Leben so schwer wie möglich macht

Trennungen sind immer schmerzhaft, doch bei starker Verlust- oder Bindungsangst sind exzessive Rosenkriege besonders häufig. Da geht es um Rache und Vergeltung – oder auch die Trennung ohne jegliche Angabe von Gründen bei gleichzeitigem Konbtaktabbruch, so dass der Verlassene keine Chance erhält, Antworten auf seine Fragen zu finden. Dies verlängert die Trennungsphase deutlich und verhindert eine Öffnung für neue Partner und Beziehungen. Die Betroffenen können ohne traumatherapeutische Behandlung häufig kein Vertrauen und keine Nähe mehr zulassen. Typische Szenarien, auf die sich Partner von Narzissten einstellen müssen: Üble Nachrede bei Freunden und Verwandten, Hetzkampagnen im Internet, Stalking, Telefonterror und offene Aggression.

6. Flying Monkeys – Wenn Narzissten gemeinsame Freunde und soziale Medien nutzen, um weiterhin bestens über dich informiert zu bleiben

Die „fliegenden Affen“ der Hexe aus dem Zauberland Oz waren Namensvetter für dieses Phänomen. Es beschreibt, wie der Kontakt zum verlassenen Partner über Drittpersonen oder aber heute auch über soziale Medien aufrecht erhalten wird. So ist ein Abschließen schwer möglich, außerdem kann sich so der Partner immer wieder in Erinnerung bringen. Typisch ist das Kommentieren von Facebook-Einträgen oder Pinterest-Postings. Diese Phase ist meist nur das Vorprogramm von Hoovering.

7. Wie Zombies – Sie kommen wieder – Wenn du ihn gerade überwunden hast, meldet sich der Narzisst wie von den Toten auferstanden bei dir zurück

Und sie kommen immer wieder … Wie von den Toten auferstanden meldet sich der Narzisst zurück. Meist trifft er punktgenau den Zeitpunkt, an dem der Ex-Partner sich erholt und erneut Selbstvertrauen gefunden hat. Solche Zombies sind auf Social Media aktiv, liken Bilder, Kommentare oder laden einen zu Veranstaltungen ein. Oft kehren sie mit einem brachialen Gewaltakt ins Leben zurück, sie schreiben lange, emotionale Brief, oft suchen sie aber auch die direkte Konfrontation oder schicken einem eine lange Sprachnachricht. Immer mit einer Mischung aus Selbstvorwürfen, Selbstmitleid und Versprechen von veränderten Verhaltensweisen.

8. Hoovering – Wenn der Ex-Partner dich durch sein aufwändiges Werbungsverhalten wieder in seinen Einflussbereich zurücksaugen möchte

Nach einer Trennung wird der Ex-Partner durch – dem Love Bombing sehr ähnlichen – Werbungsverhalten „aufgesogen“. Eingesetzt werden alle Mittel: Versprechungen, sich geändert zu haben, weitreichende Zukunftspläne, Liebeserklärungen und vermeintliche Besserungsbeweise. Letztlich werden Betroffene einem ganzen Werkzeugkasten von Manipulationen ausgesetzt. Meist ist der Auslöser, dass sich der zurückgelassene Partner gerade von der Trennung erholt hat und sich neu und selbstbewusst zeigt.

Die schwere Trennung von einem Narzissten

Nach der Trennung von einem Narzissten muss erst einmal wieder mühsam das verletzte Selbstbewusstsein aufgebaut und gestärkt werden. Denn die schmerzhaften Beziehungserfahrungen verursachen meist – auch bei sonst sehr sicheren Typen – ein ängstliches Bindungsverhalten. Aus dieser Position der Schwäche heraus wählen sie nun vermeintlich stark wirkende Partner zum Ausgleich. Doch genau diese erweisen sich sehr häufig als Personen mit geringem Selbstwert, die sich nur stark geben, um Anerkennung zu erhalten – also erneut Personen mit narzisstischen Anteilen. In der Folge zerbrechen auch solche Beziehungen rasch und lassen zutiefst enttäuschte und verletzte Menschen zurück, die sich immer schwerer tun, Vertrauen zu fassen und Nähe zuzulassen aus Furcht vor neuen Verletzungen. Um aus diesem Kreislauf auszubrechen, ist häufig eine psychologische Begleitung oder auch therapeutische Aufarbeitung anzuraten.

Gehen oder bleiben? – Woran erkennst du, ob deine Beziehung am Ende ist?

Die seriöse Entscheidungshilfe auf wissenschaftlicher Basis, wenn du in deiner Partnerschaft nicht mehr glücklich bist.

Jetzt Online Test ansehen

Gehen oder bleiben? – Woran erkennst du, ob deine Beziehung am Ende ist?

Eric Hegmann

Eric Hegmann ist Paartherapeut, Single-Coach und Autor. Er hat über ein Dutzend Bücher zu Liebe, Partnerschaft und Partnersuche veröffentlicht und ist in seinem Fachbereich einer der meist zitierten Experten im deutschsprachigen Raum. Seit über 15 Jahren unterstützt er die Partneragentur Parship. Er ist Chefredakteur des Online Magazins beziehungsweise beziehungsweise und Gründer der Modern Love School .

Suche schließen

Warenkorb